Erntedank im Schulgarten

Erntedank im Schulgarten

Es war der vorerst letzte richtig warme Herbsttag Anfang Oktober, als die evangelischen Schüler und Schülerinnen der Klassen 3 bis 1 (in dieser Reihenfolge) nacheinander in den Schulgarten zogen, um in einer kleinen Andacht Erntedank zu feiern.

Nach dem Vorlesen des Schöpfungs-Psalmes 104 durften die Kinder zunächst selbst erkunden, was es alles im Garten an späten Früchten zu entdecken gab: Kürbisse und leuchtend rote, aber kleine persische Mandelpfirsiche waren noch da - jedoch auch Weintrauben - und sogar zwei, drei Mini-Erdbeeren wurden gefunden.
Danach durften alle Kinder im Kreis rund um eine große (allerdings inzwischen früchtelose) Kiwi-Staude je eine Kastanie in die Mitte legen und mit der eigenen Fantasie für etwas Danke sagen, was ihnen im vergangenen Sommer wichtig war - oder einen Wunsch äußern, wenn das Gefühl eher dafür sprach; nicht wenige baten um Gesundheit für ihre eigenen Familien.

Am Ende ging es mit einem entsprechenden Segens-Wunsch zurück in die Klassenzimmer.


Wollen Sie live dabei sein, wenn wir wieder berichten? Dann folgen Sie doch unseren Schlossschule News mit dem Telegram-Messenger.

ssi button newschannel telegram2 400116 png32

Letzte Artikel von Peter Kessner (Alle anzeigen)