Grundschulkinder rocken Immendingen

Strahlende Gesichter und glänzende Äuglein von insgesamt 280 Schulkindern waren auf der Bühne zu sehen, als sie ihren Eltern, Geschwistern, Großeltern und vielen anderen Gästen in der, bis auf den letzten Platz besetzten, Donauhalle ihre Tänze präsentierten. Eine Woche hatten sie täglich zwei Stunden bei Tanzprofis Unterricht, um am gestrigen Freitag auf dem Schulfest die Zuschauer zu begeistern. Zu den unterschiedlichsten Musikrichtungen - ein Lied fetziger als das andere - tanzten 13 Klassen der Schloss- und Hornenbergschule und sorgten mit ihren Choreographien für eine grandiose Stimmung!

Dieses Projekt, durchgeführt von Patrick Decavele und seinem Team von „Wir bewegen Schule“ arbeiteten professionell, kindgerecht und sehr wertschätzend. Sie nahmen jedes Kind individuell wahr und ließen jeden einzelnen spüren, wichtig und einzigartig in der Gruppe zu sein. Das Erlebnis Tanzen führte dazu, die Klassengemeinschaft jeder Lerngruppe aber auch die Gemeinschaft der Schule als solche zu stärken und setzte Kräfte in den Kindern frei, die im Alltag oft verborgen bleiben.

So durfte manche(r) Schüler(in), der/die in den herkömmlichen Schulfächern nicht unbedingt zu den Stärksten gehört, auf der Bühne glänzen und somit an Selbstvertrauen gewinnen. Andere wiederum, die sonst immer zu den Besten gehören, mussten lernen, sich zurück zu nehmen und anderen den Vorrang zu lassen  - eine wichtige Erfahrung und förderlich für die Charakterbildung eines Kindes.

Ganzheitlich lernen bedeutet, ein Kind im Ganzen wahr- und schätzen zu lernen und da sind Sport und Bewegung genauso wichtig wie Mathematik, Englisch oder andere Schulfächer.

Wochenlang hatte das Kollegium mit viel Engagement und Liebe zum Detail dieses Schulfest vorbereitet, damit es bei trockenem Wetter und warmen Temperaturen um 14:30 Uhr auf dem Schulhof eröffnet werden konnte. Viele Eltern hatten Kuchen gebacken und sich als Helfer an Ess-, Trink- und Spielständen eingetragen. Gemeinsam mit den Klassenlehrerinnen hatte jede Klasse ein Spielangebot vorbereitet, welches im „Zeichen der Bewegung“ Jung und Alt begeisterte. Sowohl die Ganztagsbetreuung als auch die Lehrkräfte der Sprachförderung nahmen aktiv am Geschehen teil. Neben Bobbycarrennen, Dosenwerfen, Besenlauf, einem Fahrradparcour und vielem mehr, gab es Kinderschminken, Glitzertatoos,  XXL-Spiele und eine Kegelbahn.

An festlich gedeckten Tischen in der Aula und draußen im Hof wurde gegessen und getrunken, nebenher Bioeis geschleckt und Popcorn gegessen.

Der neugestaltete Schulgarten präsentierte sich in vollem Glanz, lud zum Staunen und Schlendern ein und sogar ein Barfußparcour sorgte für Verblüffung, als man über bunten Glassplitt laufen konnte, ohne sich zu verletzen.

Ein rundum gelungenes Fest, von dessen Eindrücken sowohl unsere Kinder als auch wir Erwachsene wohl noch sehr lange zehren werden!

Herzlichen Dank an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Fotos: Schlossschule Immendingen, Titelbild im Lizenzverbund der EDUNETZ.org


Wollen Sie live dabei sein, wenn wir wieder berichten? Dann folgen Sie doch unseren Schlossschule News mit dem Telegram-Messenger.

Julia Wollenhöfer

Schulleiterin & Rektorin der Schlossschule Immendingen
2003-2015: Grundschullehrerin
2015-2018: Didaktische Leiterin der Exzellenten Deutschen Auslandsschule Rio de Janeiro (Brasilien, Preisträgerin des Deutschen Schulpreises 2017)
2018-heute: Schulleiterin & Rektorin der Schlossschule Immendingen
Sprachen: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Französisch

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Meldungen zu