Schlossschulkinder begeistern mit ihrer Musik

Es wird still in der Aula der Schlossschule und eine Gänsehaut überkommt die Erwachsenen, als die Gitarrenkinder die Saiten ihrer Gitarre zweistimmig zupfen, und die Kinder im Publikum sanft das Lied „Auf der Mauer, auf der Lauer sitzt `ne kleine Wanze“ singen.

An diesem Abend ist die Aula der Schlossschule bis auf den letzten Platz besetzt, denn zum ersten Mal geben die Kinder und Musiklehrer  ein Schlossschul#konzert. Eltern, Großeltern, Geschwisterkinder und Freunde der Schlossschule sind der Einladung gefolgt und sitzen gespannt im  musikalisch geschmückten Saal der Schulaula.

Sowohl die Bläserklasse, gefördert von der Gemeinde Immendingen, als auch Gitarren- und Akkordeonspieler sind zu hören. Alexander aus der 2. Klasse präsentiert mit Gitarre sein Siegerstück, mit dem er bei Jugend musiziert gewonnen hat. Moritz aus der 3. Klasse wird von seiner Lehrerin am Klavier begleitet, und der Schulchor begeistert mit fetzigem Deutschrock.

Solche Aufführungen sind in einer Schulgemeinde sehr wichtig - nicht nur, damit Kinder zeigen dürfen, was sie können und Eltern endlich hören, woran ihre Kinder monatelang geübt haben - nein- ein solches Ereignis verbindet, fördert die Kreativität und schafft ein Gemeinschaftsgefühl, wovon alle lange profitieren werden.

Es war ein wunderschöner Abend mit einer sehr festlichen und doch ungezwungenen Stimmung, der Lust macht, wiederholt zu werden!

Wie wäre es mit einem Adventskonzert vor Weihnachten, im Kerzenschein und hoffentlich dann winterlichen Temperaturen!?

Herzlichen Dank an alle, die diesen Abend so erfolgreich mitgestaltet haben!


Der Zeitungsbericht der Autorin Jutta Freudig vom Südkurier kann hier nachgelesen werden: Immendinger Kinder geben erstes Sommerkonzert