Vertretung in Bewegung

Lesezeit: 3 Minuten

Ganz Deutschland leidet unter dem Mangel von Lehrkräften, besonders die Grundschulen. Auch das Bundesland Baden-Württemberg ist davon betroffen. Also was tun, wenn Lehrkräfte ausfallen und die Schulkinder in den Klassen sitzen?

Tagtäglich gehört der Unterrichtsausfall zum Schulleben dazu. Die kalte Jahreszeit kommt mit regelmäßigen „Erkältungswochen“ daher, in denen Eltern mit ihren Kindern und auch die Lehrkräfte leiden. Und dennoch sind die Schulen bemüht, dass „organisatorische Kartenhaus“ nicht zusammenfallen zu lassen. Nicht selten ist viel Fantasie gefragt. So werden Lerngruppen aufgeteilt und neu gebildet, die „noch gesunden“ Lehrkräfte gebeten weitere Stunden zu vertreten bzw. die Lerngruppen zu übernehmen. Die Herausforderungen sind für alle Beteiligten immens. Dabei haben Schulen stets die Schulkinder im Blick; es soll ihnen ja gut gehen und der Lernstoff vermittelt werden.

Die Schlossschule bleibt in solchen Situationen kreativ und lernt umzudenken. Das ist vergleichbar mit den Bauarbeiten auf einer Autobahn oder in einer Stadt, die einen dazu zwingen, den Verkehr umzuleiten, mit dem Ziel, möglichst wenig Reibungsverluste zu verursachen.

Also haben wir begonnen, Vertretung anders zu denken. Die Praxis der Vergangenheit zeigte, dass das Aufteilen einzelner Teilgruppen ständig zu Unruhen in den anderen Klassen führte und die Kinder nur bedingt selbstständig und sinnvoll arbeiten ließ. In der Grundschule ist die Lernbegleitung nun mal sehr wichtig.
Die „Vertretung in Bewegung“ bzw. in „Spaziergängen“ ist dann für uns eine Ideallösung. Wir nutzen beispielsweise den nahegelegenden Wald, um Schulkinder über die Klassen hinaus in der Gemeinschaft zu stärken, sie für Natur zu interessieren oder durch den räumlichen Weitblick ihre Fantasie und Kreativität zu stärken.
Was vorher in den Klassen mit lauten Lärmpegeln und regelmäßiger Unzufriedenheit bei Kindern und Pädagogen endete, ist jetzt „pädagogische Erholung“ gepaart mit „bewegtem Lernen“. Daher kann ich als Schulleiterin allen anderen Schulen nur empfehlen, sich regelmäßig die Schulkinder zu „schnappen“ und die Möglichkeiten des Schulgeländes und darüber hinaus auszuloten. Oftmals sind Wälder oder Wiesen nicht weit. Sind Referendare oder FSJler zur Hand, so ist eine Umsetzung nicht nur leichter, sondern Sie geben ihnen auch wertvolle pädagogische Hilfen auf ihrem beruflichen Lebensweg mit.

Unsere Erfahrung zeigt, dass der Wald als Spielraum eine unmittelbar beruhigende Wirkung auf alle Personen hat. Es ist schon beeindruckend, wie Kinder förmlich nach dem Frühling suchen, Tannenzapfen entdecken, die von Eichhörnchen abgenagt wurden, auf dem Boden liegende Holzscheiben sie an Melonenstücke erinnern, festliegende Baumstämme als Schwebebalken entdeckt werden oder sie Kampfszenen aus PC-Spielen nachspielen und gefundene Stöcke zu Schwertern nutzen.

Die Not des Lehrkräftemangels bzw. -ausfalls kann am Ende eines Tages zu einem wichtigen Lernen in Bewegung führen, wenn, wie in unserem Fall, das Klassenzimmer gegen den Wald eingetauscht wird. Natürlich darf dies kein Dauerzustand sein. Wir wünschen uns, dass möglichst bald die Grippeviren verflogen sein werden. Unterricht nach Plan tut auch gut.

Und sollte mal bei Ihnen alles schief gehen, dann machen Sie aus dieser Situation doch etwas Besonderes. Der Aha-Effekt ist Ihnen gewiss und wird die Geister beleben!

Titelbild: Im Lizenzverbund der EDUNETZ.org
Bilder im Text: Schlosschule Immendingen (Schulleitung)


Wollen Sie live dabei sein, wenn wir wieder berichten? Dann folgen Sie doch unseren Schlossschule News mit dem Telegram-Messenger.

Julia Wollenhöfer

Schulleiterin & Rektorin der Schlossschule Immendingen
2003-2015: Grundschullehrerin
2015-2018: Didaktische Leiterin der Exzellenten Deutschen Auslandsschule Rio de Janeiro (Brasilien, Preisträgerin des Deutschen Schulpreises 2017)
2018-heute: Schulleiterin & Rektorin der Schlossschule Immendingen
Sprachen: Deutsch, Englisch, Portugiesisch, Französisch

Letzte Artikel von Julia Wollenhöfer

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Meldungen zu