Theater: Modernes Weihnachtsmärchen

Theater kurz vor Weihnachten

Die Weihnachtsgeschichte einmal aus der Perspektive eines Esels zu hören und zu sehen, ist schon etwas ganz Außergewöhnliches. Dies erlebten am vergangenen Donnerstagvormittag unsere Schlossschulkinder im Weihnachtstheater unserer Schule.

Unter der Leitung von Frau Elsässer führten die Kinder der Theater AG  das Bühnenstück „Der unfolgsame Esel“ frei nach Agatha Christie auf und begeisterten damit ihr Publikum.

Zum Inhalt: Es ist die Geschichte eines unfolgsamem Esels, der es geradezu liebte, unfolgsam zu sein. Wenn ihm etwas auf den Rücken geladen wurde, so warf er es ab und er rannte den Leuten nach und versuchte sie zu beißen. Der kleine Esel wechselte stetig seine Besitzer und litt unter deren Schindereien. Schließlich lief er davon und mischte sich unter eine große Menschenmenge, um unentdeckt zu bleiben. Auf diese Weise kommt er zu dem Stall von Bethlehem. Er trifft dort den Ochsen und ein sehr hochmütiges Kamel. Kurze Zeit später treffen Maria und Josef ein, die eine Herberge suchen. Maria bringt im Stall ihr Kind zur Welt. Sowohl die heiligen drei Könige als auch die Hirten kommen, um dem Kind Geschenke zu bringen und um ihm ihre Ehre zu erweisen. Der unfolgsame Esel will auch einen Blick in die Krippe werfen. Das Jesuskind greift nach seinen Ohren und berührt ihn zärtlich. In diesem Moment passiert etwas ganz Außergewöhnliches: Plötzlich will der unfolgsame Esel nicht mehr unfolgsam, sondern will dem Kind so nah wie möglich sein. Ja, sogar schenken, will er sich dem Kind. Ein Engel erscheint und warnt Maria und Josef. Er fordert sie auf, mit Jesus vor König Herodes und seinen Soldaten zu fliehen. Um Zeit zu gewinnen, nehmen sie den Esel mit. Der Esel trägt Maria und das Jesuskind auf dem Rücken und führt sie weg aus Bethlehem an einen sicheren Ort nach Ägypten.

Mit viel Witz, goldigen Details, wunderbaren Kostümen und Dialogen aus dem Stegreif brachten die Kinder ihre Zuschauer zum Schmunzeln und schafften es, allen die Weihnachtsgeschichte auf eine besondere und rührende Weise nahe zu bringen. 19 Kinder umfasst die AG, die seit Ende September in einer neuen Kostellation gemeinsam Theater spielt. Musikalisch wurden unsere Schauspieler an diesem Morgen vom Schulchor unterstützt, der mit dem Lied „Die Krippe von Bethlehem“ den musikalischen Rahmen bildete. Das Bühnenbild, gestaltet als Stall von Bethlehem, wies sogar aus Holz gearbeitete Tiere auf, die in Originalgröße für eine entsprechende weihnachtliche Stimmung sorgten - liebevoll gestaltet von unserem Hausmeister Andi.

Allen kleinen Akteuren auf der Bühne und allen im Hintergrund agierenden Erwachsenen ein herzliches Dankeschön für diesen außergewöhnlichen Vormittag!

Wir freuen uns schon auf das nächste Theaterstück im Sommer!