Datenschutzerklärung nach DSGVO

⇒ Hier finden Sie unsere Nutzungsbedingungen ⇐

Datenschutzerklärung des Kommunikationsportals SCHLOSSSCHULE.org (letzte Aktualisierung am 11. Juli 2018, vorherige Datenschutzerklärung vom 19. Mai 2018)

Im Zuge der ab 25. Mai 2018 europaweit gültigen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) erklären wir („Schlossschule Immendingen“, „Grundschule“, „Schule“) Ihnen als Besucher und Nutzer des Kommunikationsportals der SCHLOSSSCHULE.org („Website“, „Portal“), wie wir Daten erheben und verarbeiten.

1. Geltungsbereich dieser Datenschutzerklärung

Diese Datenschutzerklärung bezieht sich auf die Erhebung und Verarbeitung von Daten, die wir sammeln, wenn Sie („Besucher“, „Benutzer“, „Nutzer“, „User“, „Anwender“, „Mitglied“) das Kommunikationsportal SCHLOSSSCHULE.org nutzen bzw. darauf zugreifen. Diese Datenschutzerklärung deckt zudem unsere Handhabung von Daten ab, wenn technische Wartungsleistungen durch Serviceanbieter zur Sicherstellung des Portalbetriebs erforderlich sind.

Keine Anwendung dieser Datenschutzerklärung finden Handhabungen von Drittanbietern, die wir nicht besitzen, kontrollieren oder verwalten. Darunter sind beispielsweise Diensteanbieter (Drittparteien) von Suchmaschinen zur Aufindung von Internetseiten wie Google Inc und andere. Gleiches gilt für Anbieter von Anwendungen mobiler und stationärer Art in jedweder Form für Smartphones, Smartpads, Smart TVs, PCs, Server usw. Wir sind bemüht, nur mit Diensteanbietern von Drittparteien zusammenzuarbeiten, die unseren Respekt für den Schutz Ihrer Daten teilen, tragen aber zu keinem Zeitpunkt Verantwortung für die Handlungen und deren Richtlinien in Bezug auf Datenschutz und Inhalte. Deshalb möchten wir Sie bitten, die Datenschutzerklärungen sämtlicher Diensteanbieter von Drittparteien zur Kenntnis zu nehmen auf die Sie zugreifen.

Weiter regelt diese Datenschutzerklärung nicht, wenn Benutzer Inhalte eigenverantwortlich auf die Website einstellen oder Inhalte an anderer Stelle teilen und veröffentlichen. So kann nicht ausgeschlossen werden, dass z.B. im Teilungsfall von Informationen durch einen Nutzer, die Zielstelle, an der die Information abgelegt wird, möglicherweise mehr Daten erfasst, als wir das tun. Um dies für Sie begreiflicher zu machen, kann ein Anwender ihm zur Verfügung gestellte Informationen (z.B. persönliche Nachricht) kopieren und anderswo publizieren. In der analogen Welt ist das vergleichbar mit einem Brief, den Sie an jemanden adressieren und der Empfänger die Inhalte einem anderen Anwenderkreis zugänglich macht, ohne dass Sie davon erfahren.

2. Erheben und Verwenden von Daten

Grundsätzlich möchten wir erklären, dass die SCHLOSSSCHULE.org zwischen öffentlich zugänglichen Informationen und privat geschützten Informationen unterscheidet. „Öffentlich zugänglich“ sind alle Informationen, die man abrufen kann, ohne ein registriertes Mitglied auf der Website zu sein. Somit ist man ein ganz normaler Besucher einer Internetseite. Schon der Besucher erfährt einen hohen Schutz, weil die SCHLOSSSCHULE.org mit einem 256 Bit SSL-Zertifikat arbeitet, was Sie am Schlosssymbol in der Adresszeile eines Internetbrowsers erkennen. Somit ist der Datenverkehr von Ihrem Gerät zur Website und umgekehrt verschlüsselt. „Privat geschützt“ sind alle Informationen für registrierte Mitglieder, die die Website zum interaktiven Austausch untereinander nutzen bzw. die Möglichkeit haben, Beiträge zu erstellen, zu publizieren und zu versenden (z.B. mit einem Newsletter). Für den letzteren Nutzerkreis haben wir den sogenannten Premium-Datenschutz entwickelt, der die Kontrolle eigener Daten in ihre Hände gibt. Details sind dem Link unter Premium-Datenschutz zu entnehmen.

Da ein Kommunikationsportal verschiedene Leistungen bereitstellt, erfasst die Website verschiedene Daten und verarbeitet diese. Um beispielsweise den Kontakt zu unserer Grundschule zu ermöglichen, stellen wir verschiedene Formulare bereit. Diese Formulare weisen unterschiedliche Felder auf, wie z.B. den Namen, die Emailadresse oder auch ein Nachrichtenfeld. Solche Dienste erheben und verarbeiten persönliche Daten des Benutzers und sind zwingend erforderlich, um Ihnen die Zusammenarbeit mit unserer Grundschule zu erleichtern. Es besteht zu keinem Zeitpunkt eine Verpflichtung unsere Website oder unsere Dienste zu nutzen. Sie bestimmen stets, ob Ihnen das Portal einen Mehrwert bietet. Es wird nur höflich um Verständnis gebeten, wenn beispielsweise bei einer telefonischen Krankmeldung Ihres Kindes das Sekretariat besetzt ist und Sie nicht oder nicht gleich die Möglichkeit haben werden Ihr Kind krankzumelden. An diesem Beispiel erkennen Sie sofort, warum wir durch ein Formular zur Krankmeldung Ihnen die Kommunikation zu unserer Grundschule erleichtern wollen.

Deshalb verlassen wir uns grundsätzlich auf drei wesentliche Bereiche, um Ihre Daten im Einklang mit der Gesetzgebung zu erfassen und zu verarbeiten, die wir nachfolgend benennen:

  1. Notwendigkeit der Datenerhebung — Wir müssen Ihre Daten erfassen und in bestimmten Weisen verarbeiten, um Ihnen unsere Serviceleistungen im Einklang mit unseren Nutzungsbedingungen zur Verfügung stellen zu können. Diese Erfassung und Verarbeitung ist notwendig, um den Vertrag, auch aus bildungspolitischen Gesichtspunkten, zwischen Ihnen und uns zu erfüllen und zu erleichtern. Unsere Nutzungsbedingungen erklären, dass wir sehr sorgsam mit Ihren Daten umgehen und keine Daten zu Werbezwecke erfassen oder diese an Dritte veräußern. Wir setzen auch keine Applikationen oder Datenmodule von Drittanbietern ein, die ein personenbezogenes Tracking (Nachverfolgung) ermöglichen.
  2. Einverständnisvoraussetzung — Grundsätzlich verlassen wir uns auf Ihr Einverständnis zur Nutzung Ihrer Daten, wenn Sie uns dazu Ihre Einwilligung auf bestimmte Weise gegeben haben. Diese Einwilligung passiert einerseits mit dem Einsatz eines Geräts, das Sie für den Besuch unserer Website nutzen (passive Zustimmung mit Hinweis zur Berechtigung der Datennutung bei erstmaligem Besuch der Website) und anderseits mit Handlungen zur persönlichen Informations- und Datenverarbeitung, die Sie auf unserer Website durchführen (akive Zustimmung).
    Bei ersterer Variante hinterlässt Ihr Gerät z.B. eine IP-Adresse, die Ihnen Ihr Internetprovider temporär zur Verfügung stellt. Unsere Website erfasst dadurch Ihr Gerät und kann durch das Setzen eines Cookies (kleine Textdateien, die auf Ihrem Gerät gespeichert werden), Informationen zur Wiedererkennung abrufen, um Ihnen z.B. den Komfort zur Bedienung des Portals zu erleichtern. Diese Textdateien können Sie in Ihrem Internetbrowser selbst löschen oder Sie entscheiden sich für einen Browser, der Ihnen das anonyme Internetsurfen ermöglicht.
    Bei zweiter Variante werden Sie zur Zustimmung der Erhebung und Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten aufgefordert. Dies passiert, wenn Sie z.B. ein Formular zur Kontaktaufnahme an unsere Grundschule absenden wollen. Ihr Einverständnis zur Datennutzung können Sie jederzeit widerrufen.
  3. Erklärung des berechtigten Interesses — Weiter erklären wir detailliert, warum berechtigte Interessen zur Erhebung und Verarbeitung von Daten vorliegen und diese berechtigten Interessen nicht von Ihren Interessen oder Rechten außer Kraft gesetzt werden. So nimmt die Schlossschule Immendingen als Grundschule öffentliche Bildungsaufgaben wahr und hat dem Gesetzgeber in seiner Verpflichtung dieser Wahrnehmung Folge zu leisten.

Auch, wenn in dieser Datenschutzerklärung eine hohe Transparenz der Datenverarbeitungsprozesse benannt wird, so können wir auch andere rechtliche Grundlagen heranziehen, um Daten von Ihnen zu verarbeiten. Darunter fallen Obliegenheiten, die den Schutz Ihrer Person, Ihres Kindes oder die anderer Nutzer (z.B. bei drohender Gefahr) betreffen, wie auch Anordnungen gerichtlicher Art oder zur Vorbringung und Verteidigung gegen rechtliche Ansprüche.

3. E-Mail-Kommunikation, Newsletter und elektronische Postkarten

Unser Kommunikationsportal versendet regelmäßig E-Mails an seine Nutzer. Dabei unterscheiden wir zwischen administrativen Nachrichtenzustellungen und denen, die Benutzer aufgrund von eingestellten Inhalten bzw. Anfragen auslösen. Zur administrativen Kommunikation zählen alle Verfahren, die mit einem registrierten Mitgliedskonto zu tun haben, wie beispielsweise die Kontoverifizierung, Wiederherstellung von Passwörtern oder die Zustellung wichtiger technischer und rechtlicher Änderungen zu unserer Website. Diese Mitteilungen können von Benutzern nicht abbestellt werden. Alle anderen Nachrichtenzustellungen, die von registrierten Anwendern ausgelöst werden, sind vom jeweiligen Empfänger blockier- bzw. abwählbar. Der bereits erwähnte Premium-Datenschutz ist ein geeignetes Instrument zum Schutz persönlicher Datenkommunikation.

Unser Kommumnikationsportal verfügt über eine eigene Datenbank mit integrierter Newsletterfunktion. Newsletter dienen der öffentlichen Kommunikation von schulischen Angelegenheiten. Jeder Besucher unserer Website hat die Möglichkeit, sich für diesen Newsletter zu registrieren, ohne ein registriertes Mitglied sein zu müssen. Dazu stellt das Portal an verschiedenen Stellen ein Formular bereit. Eine Registrierung für diesen Newsletter hat zur Folge, dass an die vom Benutzer eingegebene E-Mail-Adresse eine Verifizierungsnachricht zugestellt wird, die einen Link zur Aktivierung für den Newsletter beinhaltet. Wird dieser Link angeklickt, ist die Newsletterzustellung aktiviert. Jeder Newsletteraussendung ist am Nachrichtenende ein Link angefügt, um den Newsletter abbestellen zu können.

Auf der Website befindet sich ein elektronischer Postkartendienst (ePostkarte). Jedem Besucher ist es möglich, Adressaten eine persönliche E-Mail, in Form einer elektronischen Postkarte, zuzustellen. Die Postkartenzustellung erfolgt direkt an den Adressaten via E-Mail-Benachrichtigung mit einem individuell erstellenten Link, um sich die Postkarte mit Nachricht online ansehen zu können. Jede elektronische Postkarte wird zu Abrufzwecken 14 Tage gespeichert. Danach wird sie gelöscht, ein Zugriff ist dann nicht mehr möglich.

4. Mitgliederregistrierung und Nutzerkonten

Wenn Sie einen persönlichen Zugang zum Kommunikationsportal der SCHLOSSSCHULE.org wünschen, dann ist eine Registrierung erforderlich. Diese Registrierung wird von Ihnen selbst vorgenommen. Für eine Registrierung fragen wir Daten wie Benutzername, E-Mail-Adresse, Passwort, Vor-/Familiennamen und Telefonnummer ab. Eine durchgeführte Registrierung berechtigt nicht automatisch zur besonderen Nutzung des Portals, weil die Website den Lehrkräften, Eltern, Mitarbeitern und Bildungsunterstützern der SCHLOSSSCHULE.org vorbehalten ist. Geht eine neue Registrierung im Portal der SCHLOSSSCHULE.org ein, wird geprüft, ob diese Registrierung dem gewünschten Personenkreis zugeordnet werden kann. Dafür werden die Daten herangezogen, die der Grundschule bereits vorliegen (z.B. durch die Anmeldung eines Schulkindes). Ist keine Zuordnung möglich, wird die Registrierung unmittelbar gelöscht.

Um Ihnen als Nutzer hohen Datenschutz zu gewährleisten, haben wir auf Schnittstellen zu Facebook, WhatsApp, Twitter, Google+, Linkedin, Xing und ähnliche verzichtet. Deshalb stellt Ihre E-Mail-Adresse das wichtigste Instrument für uns dar, um Sie persönlich zu erreichen. Wir empfehlen, dass Sie ein Gerät benutzen, das Ihnen den Abruf von E-Mails auch unterwegs gestattet. Durch unser Kommunikationsportal können Sie mit unserer Schule besonders leicht und effektiv kommunizieren, weil es mit Smartphones und -pads genauso sicher bedient werden kann, wie mit einem stationären Gerät, das Windows, iOS oder Android als Betriebssystem aufweist. Sie brauchen keine zusätzliche Applikation installieren.

5. Beiträge, Publikationen, Gruppen- und Einzelkommunikation

Registrierte Mitglieder haben die Möglichkeit im Portal der SCHLOSSSCHULE.org Beiträge (Kommentare eingeschlossen) zu verfassen, Schriften zu veröffentlichen und sich mit anderen Mitgliedern auszutauschen. Verfasste Beiträge bzw. Publikationen können öffentlich und nicht öffentlich sein. Jedes Werk wird mit dem Namen des Verfasser gekennzeichnet, dessen Name mit einem Link zu seinem Profil verknüpft ist. Öffentliche Beiträge bzw. Schriften weisen den Namen des Verfassers auf, doch ist für Besucher des Portals die Profilsicht auf den Verfasser ausgeschlossen. Unabhängig von dieser Grundeinstellung kann jedes Mitglied – anhand des Premium-Datenschutzes – eigene Datenschutz-Einstellungen wählen.

Registrierte Mitglieder können Kontakt zu anderen Mitgliedern aufnehmen und sich mit ihnen vernetzen. Eine persönliche Nachrichtenzustellung ist möglich, ohne die E-Mail-Adresse des anderen kennen zu müssen, weil der Benutzername als Adressat der Kommunikation dient. Somit bleibt die Bedeutung einer E-Mail-Adresse erhalten und wird anderen nicht preisgegeben. Ist persönlicher Kontakt aufgenommen, erhält der Betroffene eine Benachrichtigung via E-Mail zugestellt, die einen Link beinhaltet, wo der Adressat die Information online einsehen und beantworten kann. Ist der Nachricht eine Dateianlage beigefügt, so kann diese nur online eingesehen werden. Benachrichtigungs-E-Mails beinhalten keine Dateianlagen und schützen so wichtige Daten zusätzlich.

In der Gruppenkommunikation unterscheiden wir zwischen drei wesentlichen Merkmalen, die wir Ihnen nachfolgend erläutern möchten. Eine Gruppenverständigung ist in der analogen Welt vergleichbar mit einem Raum, in dem sich beispielsweise 20 Personen aufhalten und miteinander diskutieren. Alle Informationen, die in diesem Raum besprochen werden, sind für diese Personen präsent. Gleiches gilt für die Kommunikation in einer Online-Gruppe.

  1. Öffentliche Gruppen — Diese Gruppenform ist für jeden Besucher einsehbar. Als Beispiel sei auf unsere „Hilfe (FAQ)“ Gruppe verwiesen. Jegliche Aktivität wird namentlich angezeigt, wobei ein Zugriff als Besucher auf Profil- und Mitgliederinformationen ausgeschlossen ist. Internet-Suchmaschinen können öffentliche Gruppen indexieren.
  2. Private Gruppen — Diese Gruppenform ist nur für Gruppenmitglieder einsehbar. Sie kann mit einem Raum in der analogen Welt verglichen werden, dessen Tür verschlossen ist. Nur berechtigte Mitglieder können von den Gruppenaktivitäten partizipieren. Inhalte dieser Gruppenaktivitäten werden nicht durch Internet-Suchmaschinen erfasst.
  3. Versteckte Gruppen — Diese Gruppenform ist für niemanden sichtbar. Um Gruppenmitglied werden zu können, muss der Gruppenadministrator und/oder -moderator Mitglieder einladen. Alle Aktivitäten finden im Verborgenen statt.

Gruppen werden von Gruppenadministratoren und/oder -moderatoren verwaltet und geführt. Spezielle Berechtigungen erlauben diesem Personenkreis z.B. die Aussendung eines Gruppen-Newsletters an die Gruppenmitglieder. Ein Gruppenadministrator bestimmt die Form der Verwaltungstätigkeit eigenverantwortlich und hat die Aufgabe, die Aktivitäten sinnvoll zu führen.

Fast alle Benachrichtigungs-E-Mails können durch die Mitglieder abbestellt werden, was von unserer Seite nicht empfohlen wird, weil dadurch zeitnahe Benachrichtigungen ausbleiben.

6. Datenerhebung durch Browsernutzung

Wenn Sie unsere Website besuchen, dann erhalten wir von Ihrem Gerätebrowser Informationen – in anonymisierten Form – über Ihren Browser (Typ/Version), das Betriebssystem (Typ/Version), Gerät (Typ/Version), Datum/Zeit, die Spracheinstellung und das Land von dem Sie auf unsere Website zugreifen. Zu keinem Zeitpunkt werden dabei persönliche Daten übermittelt, die uns Rückschlüsse auf Ihre Person geben, weil wir keine solchen Auswertungsmodule installiert haben. Wir nutzen ausschließlich anonymisierte und allgemeine Daten, um das Kommunikationsportal sicherer, besser und benutzerfreundlicher zu machen.

Die Übermittlung der IP-Adresse wird zur Ländererfassung genutzt. Informationen zum Browser, um die Beliebtheit zur Darstellung von Internetseiten festzustellen. Daten zum Betriebssystem, um künftige Programmierungsleistungen entwickeln zu können. Geräteinformationen, um die Verbreitung von mobilen oder stationären Einheiten zu ermitteln. Erfassung von Zeitdaten, um die Zugriffslast des Kommunikationsportals auszuloten und Spracheinstellungen, ob womöglich mehrere Sprachen zur Portalbedienung zur Verfügung gestellt werden müssen. Hier sei besonders auf den hohen Migrationsanteil an deutschen Schulen hingewiesen.

Grundsätzlich empfehlen wir Ihnen beim Internetsurfen einen Werbeblocker bzw. einen Privatsphären-Browser einzusetzen. Bei der Nutzung unserer Website werden Sie dadurch keinen Nachteil erfahren, weil Werbemodule oder schadhafte Applikationen nicht zum Einsatz kommen. Mit Einsatz eines Datenschutz-Browser (z.B. Firefox Klar für iOS oder Android, Epic Privacy Browser (EN) oder Cliqz Browser (DE)) bekommen Sie mit dem Besuch auf unser Portal das sichere Internetsurfen angezeigt; d.h. kein Werbe-, kein Analyse, kein Social- und kein Content-Tracking.

7. Datenerhebung durch Cookies, Link-/Web-/Internet-Tag

Wie bereits erwähnt sind Cookies kleine Textdateien, die von Ihrem Browser lokal gespeichert werden. Diese entstehen, wenn Sie unsere Website besuchen. Welche Informationen dabei gespeichert werden, können Sie in Ihren Browser-Einstellungen einsehen. Nicht jeder Browser führt gleiche Aufzeichnungen. Beispielhaft finden Sie detaillierte Cookie-Informationen eines Google-Chrome-Browsers unter „Einstellungen | Inhaltseinstellungen | Cookies | Alle Cookies und Websitedaten anzeigen“. Cookies haben eine begrenzte Lebensdauer, dessen Information ebenfalls unter benannten Einstellungen zu finden ist.

Link-, Web-, oder Internet-Tags arbeiten ähnlich wie Cookies, wobei hier keine Textdatei auf Ihrem Gerät gespeichert wird, sondern ein Code/Pixel (Tag = Befehl) in eine E-Mail oder Website eingebettet ist, der es uns ermöglicht festzustellen, ob eine Information aufgerufen wurde. Dadurch können wir Informationen, die wir beispielsweise als Newsletter aussendeten, optimieren, wenn wir wissen, ob a) der Newsletter gelesen und b) zu welchen Zeiten aufgerufen wurde. Auch hier werden keine Applikationen genutzt, die Sie als Person direkt identifizieren und wir verbinden auch keine Daten untereinander, um irgendwelche Profile zu Ihrer Person zu erstellen. Wenn wir nämlich wissen dass ein bestimmter Personenkreis (z.B. Eltern) unsere Informationen eher am frühen Abend liest, dann können wir unsere Arbeitsplanung besser diesem Kreis anpassen und unsere Aufgaben gezielter koordinieren.

Besteht ein Mitgliedskonto auf unserer Website so können Cookies und Tags mit diesem Konto verknüpft werden. Somit werden Anmeldeprozeduren vereinfacht, weil Ihr Bowser Sie beispielsweise wiedererkennt, wenn Sie unsere Website besuchen. Internetbrowser lassen es in der Regel zu, Cookies zu deaktivieren bzw. die Annahme zu verweigern. Unsere Website lässt sich auch dann bedienen. Sie verzichten lediglich auf ein wenig mehr Komfort. Zudem legen wir keinen Wert auf den Einsatz von detaillierten Auswertungsprogrammen, wie Google Analytics und ähnlichen.

8. Kontaktdaten und Datenweitergabe

Unser Kommunikationsportal ist ein lokal ausgerichtetes Netzwerk zur Vereinfachung der Kommunikation innerhalb der Schulgemeinde. Die Kontoführung und -kontrolle bleibt in der Hand eines jeden Mitglieds. Die Kontrolle beinhaltet auch das Recht der Kontolöschung. Art und Umfang der Kontonutzung bestimmt ausschließlich der Kontoinhaber im Rahmen der gesetzten, technischen Möglichkeiten. Wir legen Wert auf hohe Schutzmaßnahmen und Transparenz. Dazu verfolgen wir das Ziel, uns mit anderen Schulen der Region zu vernetzen, um den digitalen Austausch zu fördern. Um dies in einem sinnvollen Rahmen zu tun, haben berechtigte Mitglieder die Möglichkeit, andere in das Portal einzuladen. Mit der Aussendung einer Einladung verfasst der Einladende eine vorgefertigte Einladungsschrift und gibt dazu die E-Mail-Adresse des Adressaten an. Mit diesem Vorgang wird uns eine E-Mail-Adresse zur Verfügung gestellt, die den beschriebenen Zweck im Namen des Einladers verfolgt. Mit der Portaleinladung ist keine Garantie der Mitgliedsaufnahme verbunden.

Unsere Kommunikationsstruktur verbietet es, Sie nach einer Kontaktliste zu fragen, die Sie auf Ihrem mobilen oder stationären Gerät gespeichert haben. Das Portal der SCHLOSSSCHULE.org ist ein werbefreies, transparentes und sicheres Netzwerk. Daten werden nicht veräußert. Eine Datenweitergabe findet nur statt, wenn a) Sie uns den Auftrag dazu erteilt haben (z.B. durch Einladung in das Portal), wenn b) es sich um Automatisierungsprozesse wie unter „3. E-Mail-Kommunikation, Newsletter und elektronische Postkarten“ beschrieben handelt oder wenn c) Ihre Daten anonymisiert übertragen werden und Rückschlüsse auf Ihre Person nicht zulassen. Benutzen Sie personenbezogene Daten Dritter, die von Ihnen in unser Portal eingestellt werden, so bestätigen Sie, dass Sie über alle Rechte und Einwilligungen verfügen, dies tun zu dürfen und erlauben uns, diese im Rahmen dieser Datenschutzerklärung uneingeschränkt und unentgeltlich zu verwenden. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie über erforderliche Berechtigungen verfügen, empfehlen wir die Kontaktaufnahme mit betroffenen Personen oder erteilen uns den Auftrag die Berechtigung anzufragen. Besonders dann, wenn Sie mit Bildern arbeiten, auf denen einzelne oder wenige Personen zu sehen sind, sollten Sie sicherstellen uneingeschränkt agieren zu dürfen.

Hinweis: Um E-Mail-Nachrichten zustellen zu können, durchlaufen E-Mails unterschiedliche, nicht im Vorfeld bestimmbare E-Mail-Server, die im weltweiten Verbund agieren. Bitte beachten Sie, dass eine E-Mail-Nachricht, die für einen lokalen Adressaten bestimmt ist, verschiedene E-Mail-Server auf anderen Kontinenten durchlaufen kann bevor sie am Zielort ankommt. Wir haben keinen Einfluss auf die Steuerung des E-Mail-Weges und sind auch nicht für mögliche unterlassene Datenschutzmaßnahmen Ihres E-Mail-Providers oder für das Abgreifen von Informationen außerhalb unserer Website verantwortlich.

9. Vertiefung der Zusammenarbeit der Schlossschule mit der Gemeinde Immendingen

Im Zuge der Professionalisierung digitaler Verwaltungsaufgaben, können Leistungen aus der Ganztagsschule über das Portal der SCHLOSSSCHULE.org bestellt werden. Eine Bestellung hat zur Folge, dass vom Besteller eingegebene Daten an die Gemeinde Immendingen (im weiteren Verlauf als „Gemeinde“ bezeichnet) übermittelt und ggf. zur Rechnungsstellung (nur bei kostenpflichtigen Leistungen) verarbeitet werden. Dabei werden die Namen des Schulkindes (+ Klasse) und der Eltern, die Anschrift, Rufnummer und E-Mail-Adresse, zusammen mit der Anzahl der im Haushalt lebenden Kinder und den gewünschten Betreuungsleistungen abgefragt und von Seiten der Gemeinde überprüft.

Sind für die Ausführung von Arbeitsgemeinschaften (AG) Dienstleister erforderlich, wie z. B. bei einer Tanz-AG möglich, so erhalten diese den Namen des Schulkindes übermittelt. Eine Vertrauensvereinbarung der Gemeinde mit ihren Dienstleistern sichert dem Besteller zu, dass a) nur berechtigte Personen Zugang zu Daten erhalten und b) nur relevante personenbezogene Daten weitergegeben werden und diese den hohen Datenschutzanforderungen der Gemeinde Folge leisten.

Jegliche Daten, die der Realisierung einer AG dienen, gelten für ein Schulhalbjahr und werden unmittelbar nach der letzten Inanspruchnahme gelöscht, spätestens aber drei Monate danach. Davon ausgenommen sind die Rechnungsniederlegungen der Gemeinde, die den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterliegen.

Gemäß Punkt „13. Fragen, Bedenken und Kontrollmöglichkeiten – Datenschutzrechte in der EU“ hat der Besteller jederzeit das Recht Auskunft, Berichtigung, Löschung bzw. Einschränkung seiner Daten gegenüber der Gemeinde zu verlangen bzw. sich bei der zuständigen Stelle (s. Punkt 12.) zu beschweren, sofern die rechtlichen Grundlagen dafür gegeben sind. Es wird daran erinnert, dass ein Fehlen der Bereitstellung von personenbezogenen Daten (s. auch Punkt 2.) zu einer erheblichen Einschränkung bzw. Nichtausführung von Gemeindeleistungen führen kann.

Für die Datenerhebung und -verarbeitung der Gemeinde zeichnet sich der amtierende Bürgermeister und sein Stellvertreter verantwortlich (derzeit Markus Hugger und Harald Jochum). Als behördlicher Datenschutzbeauftragter für die Gemeinde ist Herr Hubert Röder vom Zweckverband Kommunale Datenverarbeitung der Region Stuttgart bestellt (Anschrift: Krailenshaldenstr. 44, 70469 Stuttgart).

10. Teilen von Daten in sozialen Netzwerken

Auf unserer Website sind keine „Social Buttons“ eingebunden, die das Teilen von Beiträgen in sozialen Netzwerken erleichtern. Wir haben Sie bereits über unseren Verzicht auf Schnittstellen hingewiesen, um Ihre Daten zu schützen. Weiter haben wir Ihnen erklärt, dass das Portal über öffentlich zugängliche Informationen verfügt, die von Suchmaschinenbetreibern indexiert werden. Alles, was öffentlich zugänglich ist, kann durch das Kopieren von Internetadressen (URLs) auch in sozialen Netzwerken erscheinen und dort von Lesern geteilt und durch emotionale Schaltflächen bewertet werden. Bitte bedenken Sie dies, wenn Sie öffentliche Beiträge verfassen. Wir zeichnen uns nicht verantwortlich dafür, dass Informationen außerhalb unserer Website erscheinen können. Unsere Datenschutzerklärung gilt ausschließlich für unser Kommunikationsportal.

11. Offenlegung von Daten zu unserem Schutz oder zum Schutz Dritter - Datenaufbewahrung

Wir wünschen uns, dass Ihnen unser Portal viel Freude bereitet und für Sie einen großen Nutzen darstellt. Die freie Meinungsäußerung/Rede ist ein wichtiges Gut unserer demokratischen Grundordnung und der würdevoller Umgang untereinander unverzichtbar, um Respekt innerhalb der Schulgemeinde vorzuleben. Daher sind wir bemüht, unsere Mitglieder vor gegenstandslosen Forderungen zu schützen. Ungeachtet dessen behalten wir uns aber das Recht vor, im alleinigen Ermessen auf Informationen unserer Website zuzugreifen und sie zu speichern, sie ggf. auch offenzulegen, wenn wir zu dem Schluss kommen, dass gesetzliche Vorgaben und Bestimmungen oder Anfragen durch Behörden einzuhalten sind, um die Verwirklichung dieser Datenschutzerklärung, unserer Nutzungsbedingungen und sämtlicher anderer Verträge zu gewährleisten. Besonders dann, wenn Probleme in Bezug auf Sicherheit, Betrug und Technik entdeckt werden, wie das Hacken von Systemen oder das Ausspähen von Daten. Die Sicherheit Ihrer Daten ist uns sehr wichtig.

Genauso liegt uns auch Ihr persönliches Wohl am Herzen, weshalb wir auf unserer Website kein Mobbing und vergleichbare Handlungen dulden, die möglicherweise zu Gefahrensituationen führen können. Alle Menschen sind an unserer Schule willkommen und wir gehen mit gutem Beispiel voran. Beachten Sie deshalb bitte auch unsere Nutzungsbedingungen.

Registrierte Mitglieder schützen ihren Kontozugang zum Kommnikationsportal durch ein Passwort. Wir empfehlen, ein Passwort aus mindestens 8 Zeichen, mit Klein-/Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zu verwenden. Wenn Sie beim Registrierungsvorgang Ihr Passwort wählen, wird Ihnen die Stärke des Schutzes von „ganz schwach“ bis „stark“ angezeigt. Jedes Mitglied ist für seinen Zugang selbst verantwortlich. Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, so können Sie sich vom System ein neues erstellen lassen.

Ihre Daten bleiben im Portal erhalten, solange Sie als registriertes Mitglied Ihren Kontozugang nicht selbst löschen. In besonderen Fällen können wir die Kontolöschung durchführen, wenn beispielsweise ungewünschte bzw. automatisierte Registrierungen durch Internet-Bots erfolgen. Haben Sie als Besucher Online-Formulare ausgefüllt und an uns gesendet, um z.B. einen Gesprächstermin mit einem Lehrer zu vereinbaren, so werden die Inhalte nicht in unserem Portal gespeichert, sondern an den Adressaten zugestellt. Wurden hingegen Beiträge als Gast-Autor publiziert, so bleiben diese gemäß erteiltem Auftrag auf unserer Website erhalten. Grundsätzlich bewahren wir Daten nur so lange auf, wie sie den Zweck erfüllen bzw. wir die Einhaltung rechtlicher Obliegenheiten (z.B. Beilegung von Streitfällen oder Durchsetzung unserer Verträge) aufgrund Gesetzesvorgabe aufbewahren müssen.

12. Berechtigte Interessen der Digitalisierung in der Schulbildung

Die digitale Vernetzung hat sich in der Welt stark verändert. Sie wird weiter zunehmen und uns immer wieder vor Herausforderungen stellen. Als Grundschule wollen wir nicht tatenlos zusehen, sondern uns einbringen und aktiv mitgestalten. Das funktioniert aber nur, wenn sich Gesellschaft im Allgemeinen und Bildung im Speziellen entwickelt. Deshalb nutzen wir Ihre Daten, um unsere Dienste Ihnen personalisiert anbieten, bereitstellen und verbessern zu können. Als Nutzer profitieren Sie im Besonderen, weil viele Beteiligte unserer Schule Eltern sind und mitten im Berufsleben stehen. Die Flexibilität, die diese Menschen in ihrem Beruf mitbringen müssen, sollte nicht durch unsere Grundschule verkompliziert werden. Sie und wir verfolgen gleichermaßen berechtigte Interessen, u.a. eine transparente, offene und geachtete Kommunikation mit zeitnaher Rückmeldung und funktionierender Technik. Diese Interessen ersetzen nicht unsere moderne Bildungspädagogik in der Schlossschule Immendingen, sie ergänzen sie.

Uns liegt das Wohl und der Schutz Ihrer Kinder besonders am Herzen. Jeder soll sich an unserer Grundschule wohlfühlen dürfen. Deshalb räumen wir Ihnen die Freiheit ein, sich an einer Verbesserung des Schullebens zu beteiligen. Unser Kommunikationsportal SCHLOSSSCHULE.org unterstützt Sie darin. Deshalb geben wir die Kontrolle Ihrer Daten in Ihre Hände, mit der Transparenz, wie wir sie erheben, verarbeiten und weitergegeben. Dazu zählt auch die Möglichkeit, dass Sie Ihr Zugangskonto löschen können. Sind Sie aus irgendeinem Grund verhindert, eine Kontolöschung selbst durchzuführen, übernehmen wir das für Sie, wenn Sie uns die Vertretungsbefugnis über Ihr Konto nachweisen. Was einen Nachweis dieser Vertretungsbefugnis darstellt, hängt von den einzelnen Umständen ab. Grundsätzlich sind es Daten, die Sie als Inhaber des zu löschenden Kontos identifizieren. Mit einer Kontolöschung verlieren Sie alle selbst eingestellten und gespeicherten Inhalte. Nachrichten, die sie anderen Personen zustellen, bleiben dem Adressaten erhalten. Das ist vergleichbar mit einem postalischen Brief, den Sie auf analogem Wege senden. Beiträge in Foren und Gruppen werden als anonym gekennzeichnet, es sei denn Sie haben Inhalte zuvor gelöscht. Beiträge als Autor zu Schul- und Bildungsthemen bleiben mit dem Namen des Verfassers veröffentlicht, auch dann, wenn sein Mitgliedskonto im Portal nicht mehr existieren sollte. Dies betrifft in der Regel Lehrkräfte unserer Schule und Gastautoren, die über Bildungsthemen referieren. Analog ist diese Vorgehensweise vergleichbar mit einem Artikel, der in einem Magazin abgedruckt wurde.

Sie sollten sich immer im Klaren darüber sein, dass mit einer Internetnutzung Sie digitale Spuren hinterlassen, besonders dann, wenn Sie sich durch Beiträge und Kommentierungen aktiv beteiligen. Daher sollte Ihr Handeln stets wohlüberlegt sein. Ist im Internet erst einmal etwas verbreitet worden, ist es extrem schwierig, dies wieder zu löschen.

13. Fragen, Bedenken und Kontrollmöglichkeiten - Datenschutzrechte in der EU

Fragen zu unserer Datenschutzerklärung beantwortet Ihnen gerne unser Datenschutzbeauftragter unseres Kommunikationsportals mit diesem Formular. Zudem unterliegt unsere Schule der Kontrolle des Schulamts in Konstanz. Registrierte Mitglieder kontrollieren ihre Daten weitgehend selbst. Das schließt auch die nachträgliche Änderung von Daten ein. Nicht änderbar sind der Benutzername, der entweder a) durch den Benutzer selbst gewählt wurde oder b) das System einen zuordnete. Durch die vielen Profileinstellungen eines Mitgliedskonto sind umfangeiche Schutz- und Justierungsmaßnahmen gegeben.

Jederzeit können Sie Ihre Einwilligung zur Datennutzung widerrufen und Ihr Mitgliedskonto schließen. Ein Widerruf hat zur Folge, dass wir Ihnen keine oder nur noch eingeschränkte Dienste über unsere Website anbieten können. Haben Sie sich für einen vollständigen Widerruf entschieden, so haben Sie 30 Tage mit Beginn des Widerrufs Zeit, eigene Daten zu sichern. Wird nach dieser Frist Ihr Mitgliedskonto nicht von Ihnen gelöscht, werden wir die Löschung vornehmen. Deshalb empfehlen wir, erst Ihre Daten komplett zu sichern und danach Ihr Konto zu löschen. Sind während Ihrer Mitliedszeit Daten entstanden, die außerhalb des Kommunikationsportals geführt werden (z.B. bei Krankmeldung eines Schulkindes), dann kann die Bearbeitung solcher Daten auch nach einer Kontolöschung bzw. einem Widerruf fortgesetzt werden, wenn a) Ihr Widerruf auf bestimmte Aspekte der Verarbeitung beschränkt war oder b) eine rechtliche Grundlage zur Weiterbearbeitung vorliegt (z.B. bei rechtlichen Obliegenheiten, wie gesetzlichen Aufbewahrungsfristen).

Als Nutzer haben Sie mit der Datenschutz-Grundverordnung umfangreiche Rechte eingeräumt bekommen. Das schließt auch das Recht zur Beschwerde ein. Neben des aufsichtsführenden Schulamts, ist „Die Bundesbeauftragte für den Datenschutz und die Informationsfreiheit“ in Bonn zuständig, die nach Bundesländern ihre Zuständigkeitsbereiche aufteilen.

14. Änderungen an dieser Datenschutzerklärung

Es ist uns gestattet, jederzeit Änderungen an dieser Datenschutzerklärung vorzunehmen, wenn diese als notwendig erachtet werden. Daher empfehlen wir Ihnen die regelmäßige Prüfung dieser Seite. Sollten Änderungen von wesentlicher Natur sein, werden wir Sie unterrichten. Dies ist aber nur möglich, wenn a) ein Abonnent unseres Newsletters zum Zeitpunkt der Änderung besteht, b) Sie ein registriertes Mitglied unseres Kommunikationsportals sind oder c) Sie als Besucher unserer Website einen eingespielten Banner am Bildrand angezeigt bekommen. Für Änderungen an unserer Datenschutzerklärung dient Ihnen das Datum der letzten Aktualisierung, siehe Seitenanfang.

15. Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Wir sehen unsere Datenschutzerklärung im Einklang mit der Datenschutz-Grundverodnung (DSGVO). Nachfolgend weisen wir Sie auf die Datenschutzerklärungen anderer Diensteanbieter hin. Die DSGVO im Deutschen ist im Englischen die GDPR (General Data Protection Regulation). Alle Angaben ohne Gewähr.

Datenschutzerklärung SendGrid für datengeschützte E-Mail-Zustellungen (Erklärung der Konformität nach GDPR)
a) https://sendgrid.com/policies/privacy/
b) https://sendgrid.com/resource/general-data-protection-regulation/

Datenschutzerklärung KeyCDN für Content Delivery Network-Dienste „Made in Switzerland“ (Erklärung der Konformität nach GDPR)
a) https://www.keycdn.com/privacy
b) https://www.keycdn.com/gdpr