Kinder aus aller Welt

Sechs Wochen arbeiteten die Kinder der Klasse 4a an ihren Plakaten und Präsentationen. Dazu recherchierten sie am Computer im PC-Raum der Schule und suchten Informationen zu dem von ihnen ausgewählten Land, welches sie vorstellen wollen.

„Kinder aus aller Welt“ heißt das Thema. Aufgabe ist es, das Land vorzustellen und insbesondere die Kinder dieses Landes zu beschreiben, vor allem Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu Kindern in Deutschland herauszuarbeiten. Einige der 21 Kinder dieser Klasse haben Migrationshintergrund und können bei diesem Thema den anderen endlich mal von ihrem Heimatland erzählen. Manche bereiten alleine, andere in Kleingruppen ihre Präsentationen vor, organisieren sich selbstständig und gestalten abwechslungsreiche Vorträge. Plakate unterstützen dabei ihre Wortbeiträge.



Das Recherchieren und Präsentieren sind entscheidende Kompetenzen, die bereits in der Grundschule angebahnt werden sollen, um gut vorbereitet in die weiterführende Schule zu wechseln. Dabei ist die Körperhaltung des Vortragenden genauso wichtig wie das deutliche und laute Sprechen. Wer Gedankenstützen benötigt, um seinen Text vorzutragen, hat sich Stichpunkte auf Karteikarten gemacht.

Wichtig dabei für die Zuhörenden:
Ausschließlich konstruktive Feedbacks sind gestattet - Positives herausstellen und Tipps geben, was man das nächste Mal besser machen könnte.