Gesundes und leckeres Frühstück als Präventionsmaßnahme

Lesezeit: 2 Minuten

„Prävention und Gesundheitsförderung zielen auf die Förderung von Lebenskompetenzen und Stärkung von persönlichen Schutzfaktoren ab. Kinder und Jugendliche sollen dabei unterstützt werden, altersspezifische Entwicklungsaufgaben bewältigen zu können. Eine Voraussetzung dafür ist auf Seiten der Erwachsenen eine Haltung, die es Kindern und Jugendlichen ermöglicht, sich im täglichen Handeln als selbstwirksam zu erleben.“
Quelle: Bildungsplan 2016, Baden-Württemberg

Zahngesundheit im Allgemeinen und die damit verbundene Gesunderhaltung der Zähne wurden in den dritten Klassen der Schlossschule behandelt. Wir wollen Kinder darüber aufklären, was gesunde Ernährung bedeutet und wie man sie ohne viel Aufwand ausüben und kontrollieren kann. Je gesünder das Frühstück, desto besser die Konzentration und leichter das Lernen.

Die Schlossschule hat sich professionelle Unterstützung geholt, um die Schulkinder für ein gesundes Frühstück zu sensibilisieren. Frau Haug-Schrodin von der AG Zahngesundheit Tuttlingen ist Expertin auf diesem Gebiet. Auf sehr anschauliche Art und Weise und mit Liebe zum Detail klärte Frau Haug-Schrodin auf.

Wusstet ihr, dass in 3 Gummibärchen schon 1 Würfelzucker steckt?M. Haug-Schrodin

Das war nur eine von vielen interessanten Fragen an die Schulkinder. Mit einigen anschaulichen Beispielen wurden die Zuckermengen in den verschiedenen Lebensmitteln aufgezeigt. Nicht nur mit großem Interesse folgten die Kinder der Aufklärung von Frau Haug-Schrodin; sie zeigten sich erschrocken darüber, dass Zucker in fast allen Lebensmitteln steckt. Besonders in den Lebensmitteln, die sie so gerne essen, wie z. B. Marmelade, Nuss-Nougat-Creme, Joghurt oder Ketchup.

In allen dritten Klassen durften die Kinder dann selbst lustige „Brotgesichter“ herstellen. So machte sich z. B. meine Klasse 3a ans Werk und schnippselte Gemüse und Obst. Frau Haug-Schrodin zeigte den Kindern, wie man dies mit wenigen Handgriffen tun kann. Während die einen richtige Kunstwerke und Appetithäppchen kreierten, bestrichen andere das Brot mit Aufstrich. Zusammen erstellten wir ein Buffet, das für jeden Augenschmaus und Geschmack etwas bot. Aus den Zutaten Brot, Käse, Wurst, Tomaten, Paprika, Gurke, Karotten, Mandarinen, Kiwi, Äpfel und Trauben sind lustige und ganz individuelle Gesichter entstanden. Mit großer Freude und sichtlichem Genuss ließen sich die Kinder ihre witzigen Brotgesichter schmecken.

Unsere Botschaft an andere Schulklassen:
Gesund frühstücken geht kinderleicht und ist witzig zugleich! Mit den richtigen Tipps kann man nichts verkehrt machen!

Natürlich griffen die Schulkinder mehrmals zu und verbrachten den restlichen Schultag gesättigt und gestärkt. Ein besonderer Dank geht an Frau Haug-Schrodin von der AG Zahngesundheit Tuttlingen, die uns diesen Tag ermöglichte.

Fotos: Schlossschule Immendingen, Karoline Kapp


Wollen Sie live dabei sein, wenn wir wieder berichten? Dann folgen Sie doch unseren Schlossschule News mit dem Telegram-Messenger.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Meldungen zu